Dienstag, 12 Januar 2016 12:20

Unwort des Jahres 2015: „Gutmensch“

Jury mit Günter Schramm rügt Begriffe "GUTMENSCH", "HAUSAUFGABEN" und "VERSCHWULUNG"

Das Wort „Gutmensch“ ist zwar bereits seit langem im Gebrauch und wurde auch 2011 schon einmal von der Jury als ein zweites Unwort gewählt, doch ist es im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsthema im letzten Jahr besonders prominent geworden. Als „Gutmenschen“ wurden 2015 insbesondere auch diejenigen beschimpft, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren oder die sich gegen Angriffe auf Flüchtlingsheime stellen.

Top