Frankenwein: Genuss-Reise in den Steigerwald in Franken - German News Deutschland Nachrichten abseits des mainstream German News Magazin

Frankenwein: Genuss-Reise in den Steigerwald in Franken

Frankenwein: Genuss-Reise in den Steigerwald in Franken - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Kulinarische Erlebnistour für Wein- und Bierliebhaber im Herzen Frankens

Franken besitzt bekanntlich die meisten Bierbrauereien in Deutschland und ist somit das Bierdorado nicht nur in Deutschland sondern ist damit auch die Nr. 1 der Bierbrauerzahl in Bayern. Wer allerdings lieber einem Wein zuspricht, findet in den zahlreichen Heckenwirtschaften des Steigerwalds ebenfalls das gewünschte Angebot, um den Nachmittag oder Abend mit Freunden nach einer Besichtigungstour so richtig zu gestalten oder ein Wochenende zu verbringen. Franken ist schließlich auch das Land der Reben und ausgezeichneter Weine.

1769ca228e0747ef9a5229e8bfa3cffaDas Team der Steigerwald Touristinformation hilft Ihnen, (die Redaktion konnte sich davon schon mehrfach vor Ort überzeugen) aus der Fülle der Angebote das geeignete Programm zu finden und gestaltet für Sie den kompletten Rahmen für ein buntes Weingenießer-Wochenende. So steht neben einer Planwagenfahrt auf der Aischgründer Bierstrasse nun für Weinfreunde ebenfalls ein Highlight bereit: Die Wanderung und Weinverkostung entlang der Mittelfränkischen Bocksbeutelstrasse, die sich ebenfalls im Steigerwald befindet.

Die zahlreichen Gastgeber und Weinbaubetriebe an der Mittelfränkischen Bocksbeutelstrasse freuen sich auf Ihren Besuch und bieten für jedes Anliegen das Richtige.

Die Mittelfränkische Bocksbeutelstrasse

So verläuft die "Mittelfränkische Bocksbeutelstraße" im Herzen Frankens mit einem Gesamtrundkurs von knapp 50 km Länge durch die herrliche Mittelgebirgslandschaft der Naturparke Steigerwald und Frankenhöhe - auf halber Strecke zwischen Nürnberg und Würzburg, zwischen Bamberg und Rothenburg.

Beim Verweilen an den Rebanlagen des "Weimersheimer Roten Berges' oder beim Spaziergang entlang des Ipsheimer WeinWanderWeges Burg Hoheneck oder des dortigen Naturlehrpfades, überall genießen Sie einen tollen Blick über den Aischgrund und die Windsheimer Bucht.

So können Sie in den folgenden Ortschaften beim Winzer den Frankenwein "Kosten & Kaufen"

Auernhofen, Bullenheim, Ergersheim, Ippesheim, Ipsheim, Ingolstadt, Krassolzheim, Krautostheim, Markt Nordheim, Reusch, Ulsenheim, Weigenheim, Weimersheim und Wüstphül.

Ab Mai starten natürlich in fast allen Orten Weinfeste in großen und kleinen Rahmen, zu denen die angereisten Gäste herzlich eingeladen sind. Einen Übersichtplan zu den Weinfesten finden Sie unter http://www.bocksbeutelstrasse.de/weinfeste.html

Da der Spaß in der Gruppe noch einmal so schön ist, wurde ein spezielles Paket für Gruppen ab 8 Personen geschaffen, das ein lustiges und informatives Wochenende rund um den Wein garantiert:

Pauschalangebot für Weinkenner und Weinliebhaber

Freitag
Zimmerbezug 18 Uhr
Begrüßungstrunk mit dem dem Gastwirt
anschl. Vier-Gänge-Menü
Samstag
Frühstück im Gasthof
10 Uhr gemütliche Wanderung an der Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße
12 Uhr Mittagessen (Suppe und Hauptgang)
14 Uhr Romantische Kutschfahrt mit dem Planwagen durch die Auen des Steigerwalds
19 Uhr Häckerbrotzeit mit anschließend sechsfacher Weinprobe
Sonntag
10 Uhr Fahrt mit dem eigenen Pkw oder Bus in die Kurstadt Bad Windsheim mit Besuch des Freilandmuseums anschl. Heimreise

Preis pro Person: ab 159,00 €

In diesem Pauschalangebot sind enthalten:

    • 2 x Übernachtung im DZ mit Du/WC
    • 2 x reichliches, fränkisches Frühstück
    • 4-Gänge-Menü
    • Begrüßungstrunk
    • Mittagessen
    • dreistündige Planwagenfahrt entlang der Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße
    • kräftige Häckerbrotzeit
    • sechsfache Weinprobe
    • Eintrittskarte für das Freilandmuseum

Ausflugstipp der Redaktion: "Kulturareal Altes Schloss" in Neustadt a.d. Aisch.

Hier sind gleich mehrere Attraktionen unter einem Dach zu finden, die sich in ihrer Bandbreite jetzt für einen Frühlingsausflug anbieten. So beherbergt das Alte Schloss vor allem ein eigenes Museum für den Aischgründer Spiegelkarpfen. Schon seit tausend Jahren wird er in heute mehr als 5.000 Weihern im Aischgrund erzeugt und ist in den Monaten mit einem „r“ der kulinarische Hochgenuss schlechthin.

Zu sehen sind neben der Dokumentation der Fischzucht auch ein Museums-Aquarium mit lebenden Fischen sowie Objekte zum Karpfen in der Kunst, in Volkskunde und Volksglauben und auch als Kuriosität. Neben dem Aischgründer Karpfen-Museum gibt es in den Räumen des Torhauses die „KinderSpielWelten“ mit Puppenhäusern, -küchen und Kaufläden, ergänzt durch mehrere Modelleisenbahnen, die ihre Runden drehen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Apothekergärtchen im idyllischen Schlosshof mit duftenden Heilpflanzen des Mittelalters. In Handwerkerstuben arbeiten zeitweise echte Schuster, Drucker und Drechsler.

Resumee: Es lohnt sich also in den Steigerwald, das Herz Frankens, zu fahren und dort das einheimische Bier oder den wunderbaren Wein zu genießen. Kultur muss ja schließlich nicht nur trocken sein.



Der aktuelle Gesamtkatalog zum Steigerwald ist kostenfrei im German News Reisekatalogservice erhältlich.

Weitere Informationen und Programmangebote erhalten Sie beim Tourismusverband Steigerwald, Telefon 09162/124-24 www.steigerwald-info.de Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links:
www.bocksbeutelstrasse.de
www.bierstrasse.de
www.steigerwald.org
www.karpfenschmeckerwochen.de

Bildnachweis: TI Steigerwald

Top
Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. More details…